Ein Weihnachtsbaum, der garantiert nicht nadelt

Wann stellt ihr euren Tannenbaum auf? In meiner Kindheit passierte das immer erst am Vormittag des des Heilig Abends. Oft ist mein Vater auch dann erst los gezogen um einen Baum zu kaufen. Dass die Auswahl zu diesem späten Zeitpunkt mehr als bescheiden war, muss ich nicht erwähnen. Meine Mutter wusste beim Anblick des mitgebrachten Krüppels kaum, wo sie sich vor Begeisterung lassen sollte. 


Damit der 24. Dezember ruhig und entspannt abläuft, schmücken wir den Baum am Abend vorher. Über die Größe des Baumes sind wir unterschiedlicher Meinung. Die Familie freut sich über einen Baum, der möglichst groß ist. Familientreffen und großer Baum stellt uns aber dann doch vor Platzprobleme. Das heißt dann, Bauch einziehen, sich am Baum vorbeischlängeln und aufpassen, dass man nicht den halben Baumschmuck mitnimmt. Mich nervt das. 
Deshalb kündige ich immer rechtzeitig vor Weihnachten schon mal an, dass der Baum dieses Jahr klein wird. Beim Händler unter freiem Himmel sehen die auch immer klein und zierlich aus. Im räumlich begrenzten Wohnzimmer ist die Wirkung allerdings ganz anders. Da wird aus einem kleinen Tännchen plötzlich ein Monsterbaum. Also wieder Bauch einziehen, vorsichtig den Baum umschiffen und den Baumschmuck hängen lassen.


Dieses Jahr hängt ein frei interpretierter Christbaum an der Wand. Braucht kaum Platz, nadelt nicht, schmutzt nicht und kann für das nächste Weihnachtsfest genauso platzsparend aufbewahrt werden.
Dafür habe ich lediglich Zweige in unterschiedlich lange Stücke geschnitten, nach oben schmal zulaufend angeordnet und mit goldenem Blumendraht verbunden. 





Falls ein Weihnachtsfan unseres Clans jetzt Sorge hat, dass das alles ist - keine Panik, der echte Baum steht schon in der Garage. Da aber schon ein geschmückter Halbbruder an der Wand hängt, habe ich dieses Jahr tatsächlich ein kleines Bäumchen ausgesucht. Hoffe ich. Unter freiem Himmel sah er zumindest klein aus. 

Auch Weihnachtsdeko ist ja Modetrends unterworfen. Ich pfeif auf Trends. Bei uns ist der Christbaumschmuck immer rot-gold. Farblich passend stehen dem stilisierten Bäumchen Ilexzweige in kleinen Wandvasen zur Seite.







Das Licht im Zimmer war leider denkbar schlecht zum Fotografieren. Dafür war es draußen um so schöner. Winter-Weihnachtsstimmung pur.










Verlinkt zu CreadienstagHolunderbluetchenGartenwonneAllie and me

Kommentare:

  1. Hallo,
    dein Weihnachtsbaum sieht sehr schön aus. Ich habe so einen ähnlichen gemacht. Aber ein echter muss dann zu Weihnachten doch noch her...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Dein Weihnachtsbaum sieht klasse aus: schlicht aber sehr hübsch; genau mein Stil :) Und auch die Winterfotos sind ein Traum (nur schade, dass sie nicht größer sind... )
    Viele liebe Grüße
    Jeanne

    P.S. Ich mag deinen Schreibstil!! Und hab mich von daher sofort in deiner Geschichte wiedergefunden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne,
      du hast Recht. Natur verdient es, größer dargestellt zu werden. Hab ich korrigiert :)
      Herzliche Grüße
      Christel

      Löschen
  3. .......... so ein schönes Bäumchen, sieht total super aus. ja, ich gestehe auch, Rot ist mein Favorit am Christbaum.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christel,
    der schneebedeckte Garten sieht märchenhaft aus. Wegen mir könnte der Schnee liegen bleiben. Der frei interpretierte Christbaum gefällt mir sehr gut.
    Einen schönen 3.Advent!
    Loretta

    AntwortenLöschen
  5. o ja, ich liebe auch rot, liebe Christel, weihnachtsrot und Dein nicht nadelnder Christbaum gefällt mir sehr und auch die Ilexbeeren und die Wanduhr, so wunderbar nostalgisch.
    Unseren Weihnachtsbaum muss ich noch besorgen, es soll ein kleiner in einem Topf sein. Beim Lesen Deiner weihnachtlichen Familiengeschichte musste ich schmunzeln, hach diese Familienähnlichkeiten ;-)))
    Und der Schnee ist so wunderschön, wir hatten auch so viel hier im Nordwesten, hat leider nur 2 Tage gedauert und dann war er wieder weg.
    Ich wünsche Dir einen besinnlichen 3. Advent mit viel Gemütlichkeit und Wohlgefühl und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christel,
    Deinen Weihnachtsbaum finde ich sehr schön. Eine tolle Dekoration.
    Und Dein schneebedeckter Garten ist ein Traum.
    Ich wünsche Dir einen schönen dritten Advent!
    Herzliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Genau so einen Wandchristbaum möchte ich schon länger machen, Schwemmholz lagert genug in der Garage. Auf der Schneebedeckten Bank nimmt wohl keiner Platz, sieht aber ganz schön aus die Winterwunderlandschaft.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( https://mondarah.blogspot.de/p/datenschutz.html)
und in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/privacy?hl=de)