2. Juni 2017

Sichtschutz am Gartenzaun - auch Frau kann handwerken




Unsere Ligusterhecke am Gartenzaun ist durch unseren etwas dilettantischen Schnitt derart aus der Form geraten, dass wir uns entschlossen haben, sie weit runter zu schneiden und neu aufzubauen. Die Idee war, sie erst auf der Außenseite des Zauns zu schneiden. Wenn diese Seite wieder ausreichend nachgewachsen ist, wollten wir die Innenseite schneiden. So würde der verbleibende Rest der Hecke uns weiterhin Sichtschutz bieten. 
Soweit die Idee. Hat aber nicht funktioniert. Die Außenseite wächst leider nicht so schnell und und dicht wie erhofft. Und die Innenseite war inzwischen teilweise so krakelig, dass ich sie auch nicht mehr stehen lassen wollte. Sichtschutz sieht anders aus. Meinen Mann stört das weniger. Aber ich möchte, wenn ich im Garten sitze, nicht jedem, der vorbei läuft, zuwinken können.




Eine Alternative musste also her. Auf meinen Streifzügen durch die Baumärkte habe ich außer Weidenmatten nichts gefunden. Weidenmatten mag ich nicht.
Fündig geworden bin ich letztendlich bei Pinterest. Dort habe ich solch Fake-Nistkästen gefunden und entschieden "Jo, das isses!" Holz, Farbe und Holzleim gekauft und dann die Bretter zugeschnitten. Ich habe zum allerersten Mal mit Stichsäge und Forstnerbohrer gearbeitet und es hat unglaublichen Spaß gemacht!

Lackiert habe ich mit Fensterlack. Was Fensterrahmen schützt, die Wind und Wetter ausgesetzt sind, schien mir auch für meine Zwecke die geeignete Farbe.

Eine Schikane, die ein bisschen Nerven gekostet hat, war das Aufkleben der Dächer. Ich habe mich für wasserfesten Holzleim entschieden. Die Dinger werden ja schließlich hier und da nass regnen. Der wasserfeste Leim trocknet sehr langsam.
Die Holzteile müssen fünfzehn Minuten aufeinander gepresst werden, bis der Leim soweit abgebunden hat, dass man loslassen kann. Es gibt auch schnelltrocknenden Holzleim. Bei dem muss man die zu klebenden Teile nur relativ kurz fixieren. Der war mir aber zu teuer. Ich habe mir gedacht, eine Viertelstunde festhalten kann ja kein großes Problem sein. Ein ganz blöder Gedanke. 
Fünfzehn Minuten können ganz schön lang werden. Das ein oder andere Mal habe ich die Zeit abgekürzt und prompt Lehrgeld gezahlt. Obwohl ich die Stelen in Schräglage gebracht habe damit die Dächer einigermaßen waagerecht liegen, sind sie abgerutscht und ich musste den Mist nochmal machen wieder von vorn anfangen.


Bis auf das Schwedenrot habe ich die Farben selbst gemischt. Dieses himmlische Kackbraun habe ich auch zusammengerührt. Ich hätte vielleicht doch besser Profis mischen lassen sollen. Egal. Das bleibt jetzt so. Die Deko-Vögelchen sollen von der nicht so gelungenen Farbe etwas ablenken.







Blickdicht ist es zwar nicht, aber man sitzt nicht ganz so auf dem Präsentierteller.

Verlinkt bei BlogsommerEin Fachwerkhaus im Grünen, SamstagsplauschMeertje, Pamelopee           

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee...Dein selbst gezimmerter Sichtschutz gefällt mir sehr gut. Ein wahrer Hingucker.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci vielmals. Je länger ich mir die Dinger angucke, um so besser gefallen sie mir :)))

      Löschen
  2. Eine wundervolle Deko! Toll gewerkelt hast Du das !
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Mein Schwiegersohn hat mir das nicht so richtig zugetraut. Ich glaube, er hätte mir das Werkzeug am liebsten aus der Hand genommen und es selbst gemacht.

      Löschen
  3. Your short fence is so fun & great - well done! Schöne Pfingsten!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist nicht nur ein Sichtschutz sondern auch ein tolles Dekoelement. Respekt für deine Arbeit!!!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, lieben Dank.
      Hab ein schönes Wochenende

      Löschen
  5. So ein toller Sichtschutz! Sowas wäre auch was für uns
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur ran. Ist gar nicht so schwer. Aber kleb die Dächer nicht. Wie Wolfgang schon sagt, schrauben geht auch und ist bestimmt nervenschonender. Wenn es fertig ist, würde ich sehr, sehr gerne Bilder sehen.

      Löschen
  6. Der Sichtschutz gefällt mir sehr gut. Die Dächer hätte ich angeschraubt, wenn man vorbohrt geht das mit den passenden Schrauben. 15 Minuten hätte ich wahrscheinlich nicht durchgehalten. Wir hatten auch mal eine Ligusterhecke, die wir auch mit genau derselben Methode verjüngen wollten, was bei uns aber auch nicht geklappt hat, schließlich haben wir die Hecke ganz entfernt und versuchen unser Glück jetzt mit Eiben.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wolfgang,
      ja, festschrauben. Das wär es gewesen. Aber ich lerne noch.
      Schönes Wochenende und genieß deinen Garten.

      Löschen
  7. Eine ganz tolle Idee. Dein Sichtschutz gefällt mir sehr. Auch die Farbkombination ist sehr harmonisch und das k...braun passt gut zu den anderen Farben. Der ein oder andere Vogel wird sich allerdings veräppelt fühlen, wenn er denkt, dass er da einziehen kann ;-)
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die Vögel merken schon, dass es nicht echt. Die kleinen Viecher sind ziemlich helle :)
      Herzliche Grüße

      Löschen
  8. ...das is ja ma richtig klasse !!!!

    liebe grüße
    aus dem kleinen naehtempel

    birgit

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank.
    Wünsch dir ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  10. Tiptop. Du brauchst den Liguster gar nicht mehr. :-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Deutschland wiehert leider allzu oft der Amtsschimmel. Eine Ligusterhecke ist hier Vorschrift!! Aber sie steht ja noch :)))
      Liebe Grüße

      Löschen
  11. Tolle Idee. Respekt Handwerken ist nicht so mein Ding. Aber super gelungen. Tolle Farben. Genieße Deinen Sichtschutz, bei uns regnet es leider. Herzlichen Gruß und schöne Pfingsten Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Sommer macht leider auch hier Pause. Aber sobald kein Wasser von oben kommt, bin ich wieder im Garten.
      Grüße aus dem üsseligen Krefeld

      Löschen
  12. Eine hübsche Idee, auch wenn du Lehrgeld zahlen musstest.
    Die braune Farbe, geht doch noch.
    Selber machen hat sowie einen besonderen Charme.
    Herzlich willkommen beim Samstagsplausch,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde der Sichtschutz ist dir super gut gelungen! Klasse!
    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Der Sichtschutz ist wirklich toll geworden, gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine hübsche Idee - es schaut so richtig nach "Gartenglück" aus. So einen feinen Sichtschutz hätte ich auch gerne im Garten ;) Vielen lieben Dank auch noch für Deine lieben Genesungswünsche. Sie waren eine Wohltat. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich die Wahl habe, draußen oder im Haus zu arbeiten, puzzle ich lieber im Garten rum. Aber man kann sich die Arbeit ja leider nicht immer aussuchen. Schön, dass es dir wieder besser geht.
      Grüße aus der Nachbarschaft :)

      Löschen
  16. Wun-der-schön!! Das ist total süß geworden und sieht für mein Verständnis auch toll gearbeitet aus!! Eine schöne kreative Lösung für die Heckenlücke.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen