28. September 2016

Heimwegtelefon - Ehrenamtler sorgen dafür, dass Du nachts sicher nach Hause kommst



Stellt Euch vor, Ihr trefft Euch abends mit Freunden in einer netten Kneipe auf ein Glas Wein oder Bier. Weil es meistens nicht bei einem Glas bleibt und Ihr vernünftig und verantwortungsbewusst seid, habt Ihr das Auto zu Hause stehen lassen. Man unterhält sich nett, hat Spaß, und plötzlich ist es wieder verdammt spät geworden. Die Freunde haben einen anderen Heimweg und man muss nun alleine durch die Nacht nach Hause. Ein mulmiges Gefühl oder? Man könnte sich ein Taxi rufen. Jungen Leuten fehlt aber dafür oft das Geld und bei den Eltern, die bereit wären abzuholen, wohnt der Nachtschwärmer vielleicht nicht mehr. Was nun?

Beim Durchblättern der Zeitschrift für Freunde der Johanniter-Unfall-Hilfe bin ich auf einen interessanten Artikel gestoßen.


Die ehrenamtlichen Mitarbeiter stehen derzeit 

donnerstags von 20-24 Uhr und
freitags und samstags von 22-4 Uhr 

bereit, Freunde der Nacht telefonisch nach Hause zu begleiten und wenn es nötig sein sollte, die Polizei zum Zielort zu schicken.

Da das Team, wie gesagt, aus Ehrenamtlern besteht und das Ganze sich auch noch im Aufbau befindet, sind weitere Telefonisten und Geldspenden sehr willkommen. Mit unserer Unterstützung kann die Begleitung nach Hause vielleicht zeitlich weiter ausgedehnt werden. Weitere Informationen findet Ihr hier.

Ich finde das eine wirklich gute und unterstützenswerte Idee.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen