10. Januar 2019

Pullis nähen statt stricken - nie war ein Pullover so schnell fertig

Werbung ohne Auftrag

Lange habe ich um elastische Stoffe einen großen Bogen gemacht. Ich habe die Verarbeitung weder mir noch meiner Nähmaschine zugetraut. Wie dämlich! Auf meiner Maschine steht in blauer Schrift groß und deutlich "Stretch und Jeans". Das heißt, sie ist gerade für solche Stoffe ausgesprochen gut geeignet. Zudem hat sie einen zusätzlichen Obertransport, der bei Stretchstoffen für wellenfreie Nähte sorgt. Seit ich das ausprobiert und gemerkt habe, wie einfach das ist, werden T-Shirts und Pullover nur noch gekauft, wenn ich zufällig ein schönes Teil entdecke. 

Gerade Pullover nähen ist für mich wie eine Offenbarung. Gehen für das Stricken eines Pullis gerne mal mehrere Wochen ins Land, ist so ein Teil an einem Abend genäht. 

Mein Lieblingsteil hat Punkte und einen Turtle Neck-Kragen nach einem Schnitt von Pattydoo. Damit der Kragen genug Stand hat, sind dickere Stoffe besser geeignet. Taugt also eher für kältere Tage. Deshalb fand ich es auch passender, die Ärmel zu verlängern statt, wie im Schnitt vorgesehen, Dreiviertelärmel zu nähen. Auch die kastige Form des Schnittmusters habe ich geändert und dem Pulli etwas Taille verpasst.







Ihr braucht noch mehr Nähinspiration? Dann guckt mal beim Nähfrosch

Kommentare:

  1. Hallo Dein Shirt gefällt mir auch sehr gut. Ich habe inzwischen das zweite Turtlneck von Pattydoo genäht, allerdings mit der kastige Form. Tailliert ist nicht unbedingt meins. Das zweite Shirt habe ich mit den Dreiviertel Arm gemacht, das erste ist mit langen Arm. Mir gefällt an dem Shirt der Ausschnitt.
    Das mit dem kaufen geht mir auch so. Überwiegend nähe ich mir meine Shirts.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh, der Pulli ist wunderschön. Toller Stoff.
    Viele Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( https://mondarah.blogspot.de/p/datenschutz.html)
und in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/privacy?hl=de)

Ich nutze die eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar. Weitere Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.